Datenschutz-Risikomanagement in der Praxis (DSFA) – Risiken erkennen, Risiken vermeiden

Praxisworkshop Datenschutz-Folgenabschätzung - Wann, was und wie umsetzen?
 
 

Erkennen Sie Risiken bei der DSGVO-Umsetzung

Mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gelten seit Mai 2018 neue gesetzliche Verpflichtungen für die Gewährleistung von Datenschutz und Datensicherheit. Neu ist die Anforderung an einen „risikobasierten Ansatz“ im Datenschutz, bekannt etwa aus Risikomanagement & Informationssicherheit. Für besonders risikobehaftete Datenverarbeitungen schreibt die DSGVO eine sogenannte Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) vor. Viele Unternehmen hadern, in welchen Fällen sie eine DSFA vornehmen müssen und wie sie diese genau dokumentieren sollen. In diesem Workshop zeigen wir Ihnen, wie Sie Datenschutzrisiken bewerten und eine DSFA praxisfreundlich dokumentieren.

 

Datum

Ort

Zeit

Preis*

Nicht-Mitglied

Preis*

Bitkom-Mitglied

Zertifizierung*

(optional)

Verfügbar

 

Datum

19.10.20

Ort

hamburg

Hamburg

Zeit

09:00 - 17:00

Preis*

Nicht-Mitglied

650

Preis*

Bitkom-Mitglied

550

Zertifizierung*

(optional)

-

Verfügbar

 

* zzgl. USt. | 10% Rabatt für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer

Ziele des Seminars
  • Sie erhalten eine Übersicht zu den Grundlagen des Datenschutzes und der DSGVO.
  • Sie erfahren, wann Sie eine Datenschutz-Folgenabschätzung vornehmen müssen und wie Sie diese gestalten sollten.
  • Sie lernen, wie Sie die Datenschutz-Folgenabschätzung erfolgreich in der Praxis vornehmen können.
  • Die Inhalte des Lehrgangs orientieren sich an den aktuellen Datenschutzanforderungen und eignen sich als Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO.

 

Inhalte des Seminars

Der Workshop zeigt die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes auf und behandelt anschließend konkret die Herausforderungen, die im Rahmen der Datenschutz-Folgenabschätzung auftreten können. Im interaktiven Workshop werden nachvollziehbare Praxisbeispiele gemeinsam diskutiert und diese in einem modellhaften Prozess realisiert.


Theorie – Einführung in die Datenschutz-Folgenabschätzung

  • Prozess und Durchführung
  • Gefährdungsanalyse
  • Risikobewertung
     

Praxis - Beispielhafte Fälle

  • Videoüberwachung
  • Big Data
  • Scoring/Bonitätsprüfung

 

Zielgruppen

Der Workshop richtet sich insbesondere an Datenschutzbeauftragte, jedoch auch an Führungskräfte und alle Mitarbeiter, die Berührungspunkte mit personenbezogenen Daten haben. Der Workshop dient als Nachweis des Fachwissens für Datenschutzbeauftragte.

 

Ihr Seminarprogramm

 

Programm-Download

 

Seminarprogramm | Tag 1

  • 09:00-09:10
    Begrüßung durch den Seminarleiter
    Vorstellungsrunde & Erwartungshaltung der Teilnehmer
  • 09:10-10:45
    Grundlagen und Vorbereitung
    • Anwendungsbereich und Mindestinhalte
    • Verantwortlicher Personenkreis
    • Positiv-/Negativlisten der Datenschutzbehörden
    • Datenschutzrisiken verstehen
  • 10:45-11:05
    Kaffeepause mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking
  • 11:05-12:30
    Durchführung der DSFA
    • Systematische Beschreibung der Verarbeitungszwecke
    • Bewertung der Notwendigkeit und Verhältnismäßigkeit
    • Bewertung der Risiken für Betroffene
    • Abhilfemaßnahmen / Behandlung des Risikos
  • 12:30-13:30
    Mittagspause
  • 13:30-15:00
    Analyse, Bewertung und Behandlung von Datenschutzrisiken
    • Praxisfall: Videoüberwachung
    • Praxisfall: Big Data Analyse
    • Praxisfall: Scoring/Bonitätsprüfung
  • 15:00-15:20
    Kaffeepause mit Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und Networking
  • 15:20-17:00
    Ergebnis und Datenschutzmanagement (PDCA)
    • Ergebnisse dokumentieren
    • Die Rolle der Aufsichtsbehörden
    • Strafandrohung und mögliche Sanktionen
  • 17:00
    Ende des Workshops
Zusätzliche Informationen
  • Das Seminar dient als Nachweis des Fachwissens für Datenschutzbeauftragte. 
  • Das Seminar findet in einer kleinen Gruppe statt. Unser Referent kann dadurch auf individuelle Fragestellungen besser eingehen.
  • Die Durchführung des Seminars kann erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von 5 garantiert werden.
  • Die Bitkom Akademie ist anerkannter Bildungsträger in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Teilnehmer haben im Rahmen des Bildungszeitgesetzes die Möglichkeit, Bildungsurlaub bzw. eine Bildungsfreistellung zu beantragen. Auf Anfrage erstellen wir auch Anträge auf Anerkennung unserer Veranstaltungen in anderen Bundesländern. Die Inhalte des Lehrgangs orientieren sich an den aktuellen Datenschutzanforderungen und eignen sich als Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO.
  • Anmeldeschluss ist 2 Wochen vor Seminarbeginn. 
  • Tipp: Nutzen Sie für Ihre Anreise zu unseren Akademie-Seminaren die Sonderkonditionen unserer Partner
  • Wir erklären ausdrücklich, dass beim Bitkom – Unterzeichner der Charta der Vielfalt – jede Person, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität willkommen ist.
  • Die Online-Seminare der Bitkom Akademie sind live, interaktiv und dialogorientiert. Sie können dem Referenten via Chat Fragen stellen.
  • Für die Teilnahme an unseren Online-Seminaren benötigen Sie lediglich einen aktuellen Browser und ggf. ein Headset.
  • Unser Virtual Classroom läuft auf allen gängigen Betriebssystemen (zu den Systemanforderungen). Darüber hinaus bieten wir Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten, um an unseren Live-Online-Seminaren teilzunehmen (zu den Teilnahmemethoden).

 

Seminar-Rücktrittsversicherung
  • Gemeinsam mit der HanseMerkur bietet die Bitkom Akademie eine freiwillige Seminar-Rücktrittsversicherung an.
  • Diese Versicherung ermöglicht Ihnen die kostenfreie Stornierung Ihrer Teilnahme, wenn kurzfristige oder unvorhergesehene Ereignisse Ihre Teilnahme am Seminar verhindern.
  • Die Kosten der Seminar-Rücktrittsversicherung sind abhängig vom Seminarpreis. Die Preisliste der HanseMerkur finden Sie hier.

 

Mehr erfahren Zur Buchung

 

share