Online-Lehrgang zum Datenschutzbeauftragten gemäß DSGVO und BDSG

 
 

Zertifikatslehrgang zum betrieblichen / behördlichen Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutz hat sich zum essentiellen Bestandteil einer erfolgreichen Unternehmenskultur entwickelt. Die Gewährleistung der Datensicherheit und die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben sind zum Indikator für ein erfolgreiches Geschäftsmodell geworden – schließlich sorgen Datenschutz-Vorfälle stets auch für einen öffentlichkeitswirksamen Gesichtsverlust. Dadurch kommt den Datenschutzbeauftragten eine neue Schlüsselrolle zu. Sie überwachen die Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung und der korrespondierenden Vorschriften. Gleichzeitig treten sie nach innen und außen als Koordinator in zahlreichen Prozessen auf. Sie sind Ansprechpartner für das Management, für Angestellte, aber auch für externe Personen und die Aufsichtsbehörden.

 

Datum

Ort

Zeit

Preis*

Nicht-Mitglied

Preis*

Bitkom-Mitglied

Zertifizierung*

(optional)

Verfügbar

 

Datum

03.09.20 - 11.09.20

Ort

online

Online

Zeit

09:00 - 12:30

Preis*

Nicht-Mitglied

1.650

Preis*

Bitkom-Mitglied

1.450

Zertifizierung*

(optional)

120

Verfügbar

 

Datum

19.11.20 - 27.11.20

Ort

online

Online

Zeit

09:00 - 12:30

Preis*

Nicht-Mitglied

1.650

Preis*

Bitkom-Mitglied

1.450

Zertifizierung*

(optional)

120

Verfügbar

 

* zzgl. USt. | 10% Rabatt für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer

Ziele des Lehrgangs
  • Sie werden mit den Aufgaben eines betrieblichen / behördlichen  Datenschutzbeauftragten  vertraut und sind im Anschluss in der Lage, diese zu erfüllen.
  • Sie erlernen das Fachwissen und die notwendigen Techniken, um ein Datenschutzkonzept erfolgreich implementieren zu können.
  • Sie erhalten praktische Hinweise zur Umsetzung der Mindestanforderungen und der Tätigkeit eines Datenschutzbeauftragten.
  • Der Online-Lehrgang dient als Nachweis des Fachwissens für Datenschutzbeauftragte und eignet sich als Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO.
Inhalte des Lehrgangs

Die Teilnehmer werden auf Ihre Aufgaben als betrieblichen / behördlichen Datenschutzbeauftragten vorbereitet. Ein Schwerpunkt besteht darin, diese mit den Fachbegriffen der DSGVO und des BDSG vertraut zu machen sowie das Fachwissen und die notwendigen Techniken an die Hand zu geben, damit die Teilnehmer ein erfolgreiches Datenschutzkonzept implementieren können. Dabei vermitteln unsere Referenten nicht nur die Grundsätze der DSGVO, sondern geben zahlreiche praktische Hinweise zur Umsetzung der Mindestanforderungen und der Tätigkeit eines Datenschutzbeauftragten. Konkrete Schulungsinhalte:

  • Rechtliche Grundlagen und Begrifflichkeiten
  • Datenschutzinstanzen und -organisationen
  • Aufgaben des Datenschutzbeauftragten
  • Risk Assessment
  • Informations- &Datensicherheit
  • Technische und organisatorische Maßnahmen für Informationssicherheit
Ihr Seminarprogramm

 

Programm-Download

 

Seminarprogramm | Tag 1

  • Begrüßung und Vorstellung durch die Referenten
  • Grundlagen des Datenschutzes
    • Entstehungsgeschichte
    • Einführung in die Datenschutzgrundverordnung
    • Aufbau und Systematik
    • Öffnungsklauseln
    • Anwendungsbereiche
    • Begriffe und Prinzipien
    • Sachlicher Anwendungsbereich
    • Pseudonymisierung vs. Anonymisierung
    • Räumlicher Anwendungsbereich
  • Grundprinzipien der Grundverordnung
    • Tatbestände nach neuem und altem Recht
    • Anforderung an die Einwilligung
    • Form und Bestimmtheit der Einwilligung
    • Zweckbindung / Zweckänderung
    • Verarbeitung von Beschäftigtendaten
  • Grundsatz der Transparenz
    • Informationspflichten
    • Rechte der Betroffenen Personen
    • Meldepflichten & Konsultationspflichten
    • Rechenschaftspflichten

 

Seminarprogramm | Tag 2

  • Begrüßung durch die Referenten und Rückblick auf Tag 1
  • Der Datenschutzbeauftragte
    • Allgemeine Aufgabenbeschreibung
    • Überwachung der Datenschutzregelungen
    • Verhältnis zum Betriebsrat
    • Kündigungsschutz & Haftung
  • Die Aufsichtsbehörde
    • Überwachung und Durchsetzung
    • Aufklärung von Unternehmen & Öffentlichkeit
    • Klassifizierung von Datenverarbeitungsprozessen
    • Genehmigungspflichten
    • Sanktionen
  • Datenschutzmanagement
    • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
    • Auftragsverarbeitung & Vertragsmanagement
    • Verhaltensregeln & Datenschutz-Zertifikate
  • Datenschutzfolgenabschätzung
    • Notwendigkeit & Verhältnismäßigkeit
    • Bewertung der Risiken
    • Abhilfemaßnahmen
  • Drittstaatentransfers & Direktmarketing
    • EU-US Privacy Shield & Co.
    • TMG & ePrivacy-Verordnung
    • Aktuelle Gerichtsurteile zum Datenschutz

 

Seminarprogramm | Tag 3

  • Begrüßung durch die Referenten und Rückblick auf Tag 1 und 2
  • Technische und Organisatorische Maßnahmen
    • Datenminimierung
    • Angemessenheit
    • Pseudonymisierung und Verschlüsselung
  • Informations- & Datensicherheit
    • Abgrenzung
    • Mögliche Bedrohungen
    • Schutzziele
    • Konflikte
  • Maßnahmen der Informationssicherheit
    • Klassifizierung von Daten
    • Berechtigungskonzept
    • Datensicherung & Notfallpläne
  • Hilfsmittel zur DSGVO-Umsetzung
    • Musterverträge & begleitende Hinweise
    • Orientierungshilfen der Behörden
    • Bitkom Leitfäden
  • Prüfungsvorbereitung
    • Fragen und Austausch
    • Musterprüfung
    • Besprechung der Ergebnisse

 

Seminarprogramm | Tag 4

  • Vorbereitung
    • Fragen und Austausch
  • Prüfung
    • Durchführung
    • Zertifikatsverleihung

Zielgruppe

Der viertägige Lehrgang richtet sich vorrangig an angehende Datenschutzbeauftragte, Datenschutzkoordinatoren, IT-Fachkräfte und IT-Sicherheitsbeauftragte. Die Ausbildung steht aber jedem Interessenten offen, der sich mit dem Thema Datenschutz innerhalb des Unternehmens beschäftigt und sein Wissen rund um das Thema Datenschutz und Datensicherheit erweitern möchte.

Zusätzliche Informationen
  • Die Zertifikatsprüfung findet am vierten Veranstaltungstag statt und kann optional dazu gebucht werden. 
  • Der  Online-Lehrgang findet in einer kleinen Gruppe statt. Unsere Referenten können dadurch auf individuelle Fragestellungen besser eingehen. Er ist aufgeteilt in zwei Module á zwei Tage pro Woche.
  • Der Online-Lehrgang dient als Nachweis des Fachwissens für Datenschutzbeauftragte und eignet sich als Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO.
  • Dieser Online-Lehrgang wird mit Zoom durchgeführt. Systemvoraussetzungen und unterstützte Betriebssysteme können Sie hier einsehen. Für die Einwahl in Zoom über die verschiedenen Anwendungen (Desktop Client, App oder Web-Client) finden Sie hier einen zusätzlichen Vergleich zu den jeweiligen Eigenschaften. 
  • Die Durchführung des Seminars kann erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von drei garantiert werden.
  • Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung am 4. Tag ein Teilnehmerzertifikat. Das Zertifikat beruht auf einem Qualitätsstandard, den sich die Bitkom Akademie und ihre Partner als Qualitätssiegel für ihre Seminare und Lehrgänge gesetzt haben. 
  • Die Bitkom Akademie ist anerkannter Bildungsträger in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Teilnehmer haben im Rahmen des Bildungszeitgesetzes die Möglichkeit, Bildungsurlaub bzw. eine Bildungsfreistellung zu beantragen. Auf Anfrage erstellen wir auch Anträge auf Anerkennung unserer Veranstaltungen in anderen Bundesländern.   
  • Wir erklären ausdrücklich, dass beim Bitkom – Unterzeichner der Charta der Vielfalt – jede Person, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität willkommen ist.
Seminar-Rücktrittsversicherung
  • Gemeinsam mit der HanseMerkur bietet die Bitkom Akademie eine freiwillige Seminar-Rücktrittsversicherung an.
  • Diese Versicherung ermöglicht Ihnen die kostenfreie Stornierung Ihrer Teilnahme, wenn kurzfristige oder unvorhergesehene Ereignisse Ihre Teilnahme am Seminar verhindern.
  • Die Kosten der Seminar-Rücktrittsversicherung sind abhängig vom Seminarpreis. Die Preisliste der HanseMerkur finden Sie hier.

 

Mehr erfahren Zur Buchung

share